Aus der Taunus-Zeitung vom 20.04.2015:

Chorkids-Casting vor den Louisen-Arkaden

Marleen fetzt sich zum Konzert

Von Muriel Larissa Frank 68 junge Gesangstalente stellten beim großen Chorkids-Casting der Band Floyd Reloaded vor den Louisen-Arkaden ihr Können unter Beweis. Die prominente Jury war von den jungen Kandidaten so begeistert, dass diese nun allesamt am 3. Juli mit der Rockband den Song „Another Brick In The Wall“ auf der großen Bühne in der Commerzbank-Arena auftreten dürfen.

Bad Homburg. 

Es ist kurz vor 15 Uhr. „Jetzt geht’s gleich los“, ruft Sonja Palm, Moderatorin und Organisatorin des Gesang-Castings, am Samstagnachmittag durch den Backstagebereich und klatscht in die Hände. Hektisch suchen die jungen Casting-Kandidaten Instrumente und Notenbücher zusammen, dann geht es auch schon Richtung Bühne, die in den Louisen-Arkaden aufgebaut ist. „Wir sind zwar bühnenerprobt, aber trotzdem super aufgeregt“, flüstert Victoria (12) von den Stierstädter Spatzen noch schnell.

Die Jury, bestehend aus Produzent Achim Klenz, Floyd-Reloaded-Frontsängerin Julia Duchardt und Profitänzer Tom Kainikara, hat ihre Plätze rechts vor der Bühne bereits eingenommen und freut sich auf die Darbietungen der 68 angemeldeten Gesangstalente. Nach vier Songs ist die Jury von den Stierstädter Spatzen mehr als überzeugt und gibt den 35 Sängerinnen und Sängern das Ticket für den Auftritt mit Floyd Reloaded am 3. Juli.

Vor der Bühne stehen die Hanauerinnen Yasmin Reusing (12), Brigitta Halat (14) und Emily Dyck (12) und sind noch ziemlich entspannt, sie werden die Vorletzten sein, die auf die große Bühne steigen werden. „Wir machen hier mit, weil es einfach eine coole Chance ist, einmal auf einer richtig großen Bühne zu stehen und mit Floyd Reloaded einen Song zu performen“, sagt Yasmin Reusing, die in jeder freien Minute singt und seit einem Jahr professionellen Gesangsunterricht nimmt. Ein bisschen Angst haben die drei Mädels allerdings doch. „Wir wissen ja nicht, ob es dem Publikum und der Jury gefällt“, sagen sie.

Stehende Ovationen

Unterdessen hat Marleen Hornung aus Oberstedten ihren großen Auftritt und sorgt mit ihrer Version von „Rolling In The Deep“ von Adele dafür, dass die Jury vor lauter Begeisterung aufsteht. „Ich bin echt baff. Mit deiner Stimme könntest du den Mount Everest besteigen“, lobt Tom Kainikara die 18-Jährige. Und Achim Klenz fügt hinzu: „Ich habe schon den Götterhammer erwartet, aber das hier war richtig geil.“ Für die Abiturientin eine tolle Bestätigung. „Das positive Feedback bestärkt mich in meinem Wunsch, Sängerin zu werden“, sagt Marleen Hornung, die auch noch Geige und Klavier und Gitarre spielt.

Nach den mündlichen Abiturprüfungen in wenigen Wochen will die hübsche Oberstedterin intensiv für die Aufnahmeprüfungen an einer Musikhochschule arbeiten. „Dafür muss ich allerdings noch selbst geschriebene Songs aufnehmen“, erklärt sie.

Dann steht Felix Bohn (14) auf der Bühne und singt die wunderschöne Ballade „Stay With Me“ von Sam Smith, etwas zaghaft, aber doch voller Hingabe und Emotion. „Deine Stimme ist super schön. Du kannst dich aber noch ein bisschen mehr trauen“, rät ihm Julia Duchardt. Auch Tom Kainikara ermuntert den Rodheimer: „Du kannst es doch. Du hast es drauf.“ Achim Klenz schließlich erlöst den 14-Jährigen und sagt: „Du bekommst ein klares Ja.“ Da strahlt der junge Gitarrist und holt sich sein Ticket für den 3. Juli ab. Das Feedback will sich der 14-Jährige auf jeden Fall zu Herzen nehmen. „Ich habe genau hingehört, weil ich weiß, dass sie mich ernst nehmen“, so der Rodheimer.

Nach zweieinhalbstündigem Warten geht es um 17.30 Uhr für die Hanauer Mädels endlich auf die Bühne. „Ich bin inzwischen sehr aufgeregt“, sagt Brigitta Halat noch schnell, dann steht sie auch schon vor der begeisterten Menge. Nacheinander performen die Rockgirls ihre Songs. Yasmin singt „Addicted To You“ von Avicii, Brigitta „Strong Enough“ von Cher und Emily „Diamonds“ von Rihanna. Nicht nur den Zuschauern, sondern auch Jury-Mitglied Tom Kainikara gefällt’s. „You are diamonds, you are addicted and you are strong enough. Ihr seid dabei, holt euch eure Tickets ab“, ruft er ihnen zu. In diesem Moment fällt die Anspannung von den jungen Sängerinnen ab und sie umarmen sich erleichtert. „Ich zittere immer noch total“, sagt Emily Dyck (12) und schaut auf ihre Hände. „Aber wir sind jetzt einfach froh, dass wir mitgemacht haben und dabei sind“, sagt sie.

Genau wie die 68 anderen Casting-Kandidaten, die von der Jury grünes Licht für den 3. Juli erhalten haben. „Es sind alles große Talente und deshalb haben sie es verdient, mit Floyd Reloaded auf der Bühne zu stehen“, findet die Jury. Da die Band aber eigentlich 100 Kinder gesucht hat, sind noch 30 Plätze frei. Wer zwischen 7 und 17 Jahre alt ist und gerne singt, meldet sich bitte bei Sonja Palm mail@stierstaedter-spatzen.de.

nach oben...